Archiv

< Abenteuer mit ausgeflipptem Klavier

"Papergrass" beim Bandcoaching in der Musikschule

Wie produziere ich einen eigenen Song. Koopertion der Musikschule mit dem Gymnasium Nepomucenum geht mit besonderem Projekt in die nächste Phase.


Fotos: Kerstin Zimmermann

AZ vom 31.3.2017

Marek Walde

Nepo Band mit eigenem Song am Start

"Roaring Sugarballs" treten auf der Pfingstwoche auf / Bisher nur aufs Covern beschränkt

"Das ist der Hammer!", freut sich Sänger Marco. "Ich hätte nie gedacht, dass wir so schnell einen eigenen Song schreiben können."

Rückblende: 2011 kamen die meisten der jetzt 15- und 16-jährigen Jugendlichen aufs Nepomucenum. Seitdem machen sie gemeinsam Musik. Anfänglich in der "Nepo Bigband", dann in den "Seven Up's" und schließlich schlossen sie sich auch außerhalb der Schule zu einer neuen Formation zusammen. Seitdem heißen sie "Roaring Sugarballs". Und das hat einen ganz bestimmten Grund, wie Sänger Marco erklärt. "unser Name kommt daher, dass wir alle unglaublich gerne Quarkbällchen essen. Die heißen auf Englisch halt Sugarballs".

Seit ihrer Gründung hatten sie auch schon einige Auftritte: "Unter anderem haben wir schon mehrfach auf der Pfingstwoche oder der Kulturnacht gespielt. Das macht uns immer sehr viel Spaß, gerade wenn wir merken, dass unser Publikum Spaß an unserer Musik hat."

Seitdem sie am Nepo sind, werden sie professionell von Musikschulleiter Bernd Mertens betreut. Dieser ist begeistert von den sieben Jungs und einer jungen Dame. "Es ist total toll mit dieser Truppe zu arbeiten, weil man einfach merkt, dass sie mit Spaß und Kreativität an die Sache herangehen! Genau solche Leute brauchen wir."

Bei ihrem aktuellen Projekt möchte die Band mal etwas Neues ausprobieren: "Bislang haben wir immer nur Coversongs gespielt", erzählt Mertens, "doch das wurde uns irgendwann zu langweilig!" Weil dies aber bislang noch keiner der Jugendlichen gemacht hat, suchten sie sich zusätzliche professionelle Hilfe: "ich kenne seit langem den Gitarristen der Band Papergrass Jürgen Rasch", berichtet Mertens, "und da kam uns die Idee zu einer Zusammenarbeit zwischen den beiden Bands."

Gesagt, getan. Am Wochenden trafen sich die Profis von Papergrass und die Schüler der zehnten Klasse des Nepomucenums, um die Idee in die Tat umzusetzen. Die Musiker zeigten der Schülerband nützliche Tricks und Kniffe, wie man an einen neuen Song herangehen sollte. Und nach sechs Stunden harter, aber auch cooler Arbeit kann sich das Ergebnis schon hören lassen.

Der Song überzeugt mit eingängiger Melodie und interessantem Text auf ganzer Linie: "Uns fehlen jetzt nur noch kleine Passagen und Feinabstimmungen. Dann sind wir fertig für unseren nächsten Auftritt", ist Sänger Marco begeistert. Und auch Papergrass-Sänger Ralph Coquette ist begeistert: "Ich war im Vorfeld sehr gespannt, ob das Konzept, an einem Tag einen Song zu schreiben, aufgeht. Doch das hat super funktinoiert, die Jugendlichen sind mit Feuereifer dabei und es macht total viel Spaß!"

Den Titel des Songs will die Band noch nicht verraten. Nur so viel: Es geht in dem Lied um die Trennung durch den Tod.

Wer die Roaring Sugarballs mit ihrem neuen Song live erleben möchte, kann sich schon auf die nächste Pfingstwoche freuen!

  Hier eine Fotogalerie von Kerstin Zimmermann!

 

 


Aktuell

Einladung zu Schnupperproben bei den Minifonies

Singst Du gerne? Machst Du gerne etwas mit anderen Kindern zusammen? Möchtest Du Muskelkater, Ohrwurm und viele andere Tiere musikalisch kennen lernen?

weiterlesen >>
Frühlingskonzerte in Stevede

Eine Tradition wird seit 12 Jahren weitergeführt!

weiterlesen >>

Veranstaltungen der Stadt Coesfeld

[Previous Month]
Mai
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 01 02 03 04 05 06 07
19 08 09 10 11 12 13 14
20 15 16 17 18 19 20 21
21 22 23 24 25 26 27 28
22 29 30 31 01 02 03 04
[Next Month]