Die JeKITs in Aktion

Bei Abschlusskonzerten in Holtwick und Lette präsentierten die Kinder ihre schönsten Songs

Volles Haus in der Nikolaus Grundschule in Holtwick:
Am Freitag Mittag haben die JeKITs-Orchester der dritten und vierten Klasse zu einem kleinem Vorspiel eingeladen, um das gelernte aus dem Schuljahr zu präsentieren.
Die beiden Orchesterleiter Drilon Ibrahimi und Simon Lücke freuten sich sehr sich über die rege Teilnahme  und wünschten allen Beteiligten schöne Ferien!

 

Und auch in Lette beteiligen sich unsere JeKITs Kinder an einem sehr besonderen Ereignis in der Kardinal-von-Galen Schule:

Weit angereist war heute der Schulchor der Privatschule Benjamin Constant aus Brasilien (Sao Paulo) bei uns. Der Präsident Peter Michael Neufeld und Frau von-Galen (Ehefrau des Großneffens unseres Namensgebers des berühmten Kardinal-von-Galen). Sie sangen mit dem Chorleiter Leo Camargos verschiedensprachige Lieder und auch zwei selbst komponierte Lieder. Unser Schulchor mit Carolin Wienkamp und unser JeKits-Orchester mit Simon Lücke trugen auch Lieder dazu bei. Zum Abschluss sagen und tanzten alle „Si mama kaa“. (Text: Kardinal-von-Galen Schule)

Das Preisträgerkonzert - Abschluß der Aktionswoche der Musikschule

Der Förderverein anerkennt die eindrucksvollen musikalischen Darbietungen mit tollen Preisen

Zusammen einen Tag mit Musik verbracht, zusammen ein Konzert gestaltet und zusammen in eine spannende Aufführung gehen - das ist das Resultat des diesjährigen Musikschulwettbewerbs unserer Musikschule.
So macht es Spaß - hoffentlich sind im nächsten Jahr noch viel mehr Ensembles beteiligt.

Der Förderverein der Musikschule sponsort das Event regelmäßig mit schönen Preisen und hat uns in diesem Jahr (als erstes schon mal) die superleckere Pizza am Wettbewerbstag spendiert!! Der gemeinsame Konzertbesuch im Oktober steht ebenso auf der Geschenkeliste - auf den Besuch im KonzertTheaterCoesfeld freuen wir uns schon!

DANKE DAFÜR :-)

 

Bilder vom Preisträgerkonzert:

Für unsere Jüngsten

Der Tag der offenen Tür

Musikschulwettbewerb 2024 - ein rundum gelunges relaunch

Impressionen vom Tag

Absolventenkonzert 2024

Ein letztes Mal auf der Musikschulbühne


" Wo man singet, da lass dich ruhig nieder, ohne Furcht was man im Lande glaubt;
wo man singet, wird kein Mensch beraubt, böse Menschen haben keine Lieder."

Mit diesen Worten von Johann Gottfried Seume aus dem Jahr 1804 begrüßte Christoph Möller Gäste und Ausführende am Eröffnungsabend der Aktionstage in der Musikschule. Das Absolventenkonzert ist seit Jahren sein spezielles Dankeschön an alle unsere jungen Musikerinnen und Musiker, die sich nach dem Schulabschluß auf den Weg in die "große weite Welt" machen.
In dem emotionalen Konzert durften alle sechs noch ein letztes Mal ihr Können unter Beweis stellen, solistisch oder in diversen Ensembles. Besonders der Musik verbunden sind die Aussichten für Josefine Lange und Franz Krause: beide haben bereits  an verschiedenen Musikhochschulen Studienplätze mit ihren Hauptfächer Gesang und Posaune.

Unseren Absolventinnen und Absolventen alles Gute und viel Freude im Leben!

Schnuppern absolut erwünscht!

Das eigene Kind würde so gern einmal eine Trompete ausprobieren! Oder man selbst würde gern wissen: wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man Schlagzeug spielt oder ob man einen Ton aus der Klarinette bekommt? Was gehört denn wohl noch dazu, mit anderen Musik zu machen?

Diese und andere Fragen müsste man ja eigentlich in Ruhe mit kompetenten Fachleuten besprechen, bevor man das Kind oder sich selbst zum Unterricht anmeldet. Aber wo findet man die? Und wann haben sie mal Zeit, wenn es auch bei einem selbst gut auskommt?

Die Musikschule hat genau dafür ein neues Angebot:

Ab Mitte Juni - nach unserem Tag der offenen Tür - bis zu den Sommerferien stehen auf der Homepage der Musikschule unter „Schnupperstunden/Anmeldung“ jede Menge Termine zur Auswahl. Von A wie Akkordeon bis S wie Schlagzeug bieten die Fachkräfte jeweilsä 30minütige Einzelstunden an, um die grundlegenden Fragen rund um ihre Instrumente zu beantworten. Kosten bei der Anschaffung, Voraussetzungen, Aufwand im Alltag und Platzfragen in der jeweiligen Lebenswelt wird das Kollegium präzise skizzieren können.

Solcherart gut informiert kann man dann den Weg in die Welt der Töne einschlagen und die Anmeldung zum kommenden Schuljahr vornehmen.

Pfingstwoche 2024

Black Shape on stage

Glückwunsch, Jungs, das war ein toller Auftritt - wir sind stolz auf Euch !!!

Leben im All

Sensationell waren die beiden Aufführungen des Musical "Leben im All", zu dem Monika Henig und die Minifonies eingeladen hatten - und sensationell war das Dankeschön der Eltern für all´ ihre Mühe in der Vorbereitung und Durchführung:

Die Minifonies leben im All!!!

Bei ihrer rockigen Reise durch die Galaxie trafen viele verschiedene Charaktere im All aufeinander:
Den frechen kleinen Schnuppen war alles ziemlich schnuppe, nur vor dem bösen Schwarzen Loch hatten sie Respekt.
Kometen, Sternschnuppen und die wohlbekannten Planeten Saturn, Mars und Venus trafen sich in dieser knallbunten Revue, in der das Schwarze Loch zwar alle auffressen, aber eigentlich viel lieber ein heller Stern sein wollte.

Seit dem Wochenende nun hat es sein Ziel erreicht - als Teil des Sternbildes "Hercules", nicht weit weg vom Stern "Lyra" scheint es hell und macht alle großen und kleinen Aktiven glücklich!

Danke, Minifonies, Danke, Monika Henig!!

Und wer jetzt Lust bekommt auszuprobieren, wie das so ist, bei den Minifonies mitzusingen, kann ab sofort gerne zum Schnuppern kommen. Anmelden entweder gleich hier oben bei Untericht/An- & Abmeldungen oder per e-Mail - klickt mal auf die Einladung, um die Mailadresse und weitere Details zu finden :-)

Trau dich, kom op!

Unser neues Konzertformat hatte heute Premiere - Gitarre, Klavier und Schlagzeug wechselte sich ab, wilde Reiter jagten durch den Saal, Rauch zog über das Wasser und ein Drum Battle bildete den Abschluß - alle haben sich getraut und super gespielt. Spaß hat´s gemacht!!
Schaut mal in die Galerie!

Keine Nachrichten verfügbar.
• © 2024 Weiterbildung & Kultur •