Archiv

Gebührenordnung

Auszug aus der Gebührensatzung für die Musikschule der Gemeinden Billerbeck, Coesfeld
und Rosendahl vom 1. Februar 2014 (§ 2):Gebührensatzung (bitte hier anklicken!) 


Hinweis: Bei den Gebühren handelt es sich um Monatsbeiträge, die sich aus der Jahresgebühr berechnen!

Erwachsene zahlen auf die Musikschulgebühren einen Aufschlag von mindestens 15 % in der jeweiligen Einkommensgruppe.
Erwachsene im Sinn dieser Gebührenordnung sind alle Personen ab dem 25. Lebensjahr, soweit sie selbst oder deren Ehegatte über ein eigenes Einkommen aus selbständiger oder nichtselbständiger Arbeit verfügen.
Das Einkommen im Sinne dieser Gebührenordnung ist die Summe der positiven Einkünfte der Personensorgeberechtigten im Sinn des § 2 Abs. 1 und 2 des Einkommensteuergesetzes (in der Regel Bruttoarbeitslohn abzgl. Werbungskosten).
Zum Nachweis ist der Einkommensteuerbescheid bei der Anmeldung vorzulegen.
Wird kein Einkommensteuerbescheid vorgelegt, wird das Schulgeld grundsätzlich nach der höchsten Einkommenstufe erhoben.

Wenn ein Schüler an mehr als einem Ergänzungsfach teilnimmt, ist nur ein Ergänzungsfach kostenpflichtig.

Die Unterrichtsdauer im Grundstufenbereich beträgt bei bis zu 7 Schülern 45 Minuten, ab 8 Schülern 60 Minuten.

Weiter zu:

Formulare

Aktuell

Rückblick auf eine erfolgreiche Kursarbeitssaison in 2017

Das neue Jahresprogramm für 2018 liegt ab Dezember druckfrisch in den Bürgerbüros der Städte und Gemeinden, sowie an den bekannten Stellen und auf der Homepage der Musikschule aus!

weiterlesen >>
"Gitarrenabitur"

"Moritz Hentz and Friends" 18. Februar 2018 im Konzerttheater

weiterlesen >>